Reiseschecks

Reiseschecks sind eine Alternative zu Bargeld im Urlaub. Die auch Travellerschecks genannten Reisezahlungsmittel können in verschiedenen Währungen und Stückelungen käuflich erworben werden.

Der Nachteil besteht darin, dass die Schecks nur in bestimmten Währungen erhältlich sind. Für verschiedene Länder lohnt es sich nicht, Reiseschecks zu kaufen. Man sollte dann lieber genügend Euros mitnehmen und vor Ort tauschen.
Die gebräuchlichste Stückelung ist die Hausgebrauchsstückelung. Man sollte beachten, dass die Banken teilweise bis zu 10 Tagen benötigen, um die Schecks bereitzustellen. Bei dem Erwerb muss man meistens eine Umtauschgebühr in Höhe von 1 bis 2 Prozent zahlen. Manche Hausbanken verzichten auf diese Gebühr. Bei seiner Hausbank kann man die Reiseschecks bestellen.

Kostenlose Alternative: weltweit kostenlos Geldabheben mit der Kreditkarte

Einige Banken bieten Girokonten mit kostenlosen Visa- oder Mastercard-Karten an, mit denen man weltweit kostenlos Geld abheben kann. Eine Übersicht dieser Banken finden Sie auf unserer Vergleichsseite:
Weltweit kostenlos Geld abheben

Traveller Cheques
Traveller Cheques sind eine sichere Zahlungsmöglichkeit. Der Kunde muss diese gleich beim Empfang unterschreiben. Sollte er die Schecks einlösen, muss er die gleiche Unterschrift nochmals leisten und dabei werden beide Unterschriften verglichen. Meistens muss man auch den Pass gleichzeitig vorlegen und die Passnummer wird auf dem Scheck vermerkt. Bei Banken, in Hotels und auch in den verschiedensten Wechselstuben kann man die Reiseschecks einlösen. Sie werden genau wie Bargeld gehandhabt. In manchen Geschäften ist die Zahlung mit Reiseschecks möglich, so dass man diese nicht erst noch einlösen muss.

Verlorene Schecks sperren
Der Vorteil vom Reisescheck besteht darin, dass man gegen Verlust geschützt ist. Sollte ein Scheck verloren gehen, muss man diesen nur sperren lassen. Ausserdem kann der Vorleger des Schecks mit diesem nichts anfangen, da er im Beisein des Schalterangestellten die zweite Unterschrift leisten muss.

Es wird empfohlen, die Kaufrechnung gesondert aufzubewahren. Hier notiert man sich auch, welche Schecknummern schon getauscht wurden. Man benötigt die Kaufrechnung als Nachweis, welche Reiseschecks verloren gegangen sind und welche schon eingelöst wurden. Ein Ersatz erfolgt weltweit normalerweise innerhalb von 24 Stunden.

Eine hervorragende Alternative zum Reisescheck ist eine Kreditkarte mit der man weltweit kostenlos Geld abheben kann.
Weitere Informationen zum DKB Konto