Prepaid Girokonto – Konto schufafrei

Prepaid Girokonto ohne SchufaEin Prepaid Girokonto funktioniert nach einem ähnlichen Prinzip wie Prepaidkarten beim Handy: Es ist im Grunde genommen ein Konto, das nur im Guthaben geführt werden kann. Einen Überziehungskredit kann man bei diesem Bankkonto nicht beantragen.

Die meisten Anbieter solcher Konten berechnen für diese Konten eine Jahresgebühr und zum Teil sogar Eröffnungsgebühren, die für die Ausstellung der Visa oder Mastercard in Rechnung gestellt werden.

Schufafreie Bankkonten im Vergleich November 2018

Information laut § 18 Abs. 6 Zahlungskontengesetz: Dieser Vergleich stellt keine vollständige Marktübersicht dar.

BankEinrichtungs-
gebühr
Jahres-
gebühr
KartenGeld abhebenSonstigesAntrag
Fidor Bank
fidor Bank
0€
8,95€Prepaid MasterCard4x/Monat gratis,
danach 2,50€
+ Schnellüberweisung
+ auch als Geschäftskonto
*Direktbank kein eigenes Filialnetz
Zur Bank!
wirecard
wirecard
39€118,80€Prepaid Visa
MaestroCard
5€+ Visa & ec-Karte enthalten
*Direktbank kein eigenes Filialnetz
Zur Bank!

Selbstverständlich ist aber mit Ausnahme dieser einen Funktion sonst der komplette Kontozahlungsverkehr möglich. Ist keine Kontodeckung vorhanden, kann keine Überweisung oder kein Einzug vom Prepaid Girokonto stattfinden.

Unsere Empfehlung:
Ein solches Bankkonto ohne Schufa wird von der fidor Bank angeboten. Hier erhält man nicht nur ein schufafreies Konto, sondern auch eine eine Prepaid Kreditkarte. Online-Banking nach neuesten Standards ist selbstverständlich im Paket inbegriffen. Für alle, die einen negativen Schufaeintrag haben und aus diesem Grund kein Girokonto eröffnen können, ist das vollwertige Prepaid-Konto eine ausgezeichnete Alternative zu attraktiven Konditionen.

Immer den Überblick behalten

Der große Vorteil des Girokontos auf Guthabenbasis ist, dass man nicht mehr Geld ausgeben kann, als man hat. Nicht selten greifen auch Kunden zu dieser Kontovariante, wenn sie aufgrund eines Jobverlustes oder einer ‘schlechten Schufa’ kein herkömmliches Konto eröffnen können. Für Bank und Kunde ist diese Form des Kontos eine absolut risikofreie Angelegenheit.
Auch eine Geldkarte stellt beim Prepaid Girokonto dementsprechend kein Risiko dar. Dabei handelt es sich um eine so genannte Prepaid Kreditkarte ohne Schufa, mit der der Kunde prinzipiell alle Bezahlfunktionen wie mit der regulären EC-Karte tätigen kann. Anders als bei den anderen Geldkarten, wird jedoch bei der Prepaid Kontocard bei jeder Zahlfunktion zunächst abgerufen, ob das Konto die notwendige Deckung aufweist. Ist dies nicht der Fall, kann die Transaktion eben nicht durchgeführt werden. Auch hier behalten also Bank und Kunde wieder den Überblick.

Kosten vorher prüfen

Die vielen Vorteile des Prepaid Girokontos überwiegen auf den ersten Blick, dennoch ist es wichtig, sich vor der Eröffnung eines Kontos genauestens über die Kontoführungsgebühren zu informieren. Nicht selten verlangen die Banken nämlich dafür deutlich höhere Gebühren. Meistens gibt es zwei Kostenvarianten: Zahlung pro Buchung oder einmalige monatliche Zahlung, in der alles enthalten ist. Letzteres ist zwar oberflächlich betrachtet teurer, wer aber viele Zahlungsein- und Ausgänge auf seinem Konto hat, sollte hier genau kalkulieren. Kosten reduzieren kann man im Allgemeinen auch durch Online-Banking mit dem Prepaid Bankkonto.

Prepaid Girokonto – Konto schufafrei: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,76 von 5 Punkten, basierend auf 17 abgegebenen Bewertungen.

Foto: © WavebreakmediaMicro – Fotolia.com