Kostenloses Gemeinschaftskonto

Paar eröffnet GemeinschaftskontoFür viele Paare, ob verheiratet oder in einer Lebensgemeinschaft, erleichtert ein kostenloses Gemeinschaftskonto den finanziellen Alltag ungemein. So werden alle finanziellen Angelegenheiten, die beide Partner betreffen, über ein Konto abgewickelt.

Sinn und Zweck des Gemeinschaftskontos

Das Gemeinschaftskonto bei einer Bank macht vor allen Dingen für Lebenspartnerschaften und Eheleute großen Sinn. Viele Zahlungen, an denen beide Partner beteiligt sind, wie Miete, Strom, Telefon, Versicherungen, evtl. Kreditraten, können so über ein gemeinsames Konto getätigt werden. Durch ein kostenloses Gemeinschaftskonto reduzieren sich die Kontoführungsgebühren, die sonst meistens bei den jeweils einzelnen Konten anfallen, auf Null. Gehälter und andere Einkommensarten gehen direkt auf diesem Konto ein. Je nach Verfügungsberechtigung, wird zwischen dem Und-Konto sowie dem Oder-Konto unterschieden.

Gemeinschaftskonten im Vergleich | Stand: November 2018

Information laut § 18 Abs. 6 Zahlungskontengesetz: Dieser Vergleich stellt keine vollständige Marktübersicht dar.

Bankmonatliche GebührenPartnerkarte
gratis
Geld abhebenSonstigesAntrag
ING DiBa
ING DiBa
Konto 0€
Girocard 0€
Visa 0€


» Gratis Bargeld in Deutschland & €-Zone an allen Visa-Automaten (Visa)
» Bargeld ausserhalb der €-Zone nicht gratis
*Direktbank kein eigenes FilialnetzZur Bank!
DKB Girokonto
DKB
Konto 0€
Girocard 0€
Visa 0€


» Gratis Bargeld in Deutschland an 58.000 Visa-Automaten (Visa)
» Gratis Bargeld weltweit an 1.6 Mio Automaten gratis (Visa)
+ 0,20% p.a. Guthabenzinsen
+ mehrfach Testsieger
*Direktbank kein eigenes Filialnetz
Zur Bank!

Und-Konto oder Oder-Konto

Bei einem Und-Konto, das als kostenloses Gemeinschaftskonto geführt wird, besitzt praktisch ein Partner die alleinige Verfügungsmacht über das Konto, der andere benötigt für finanzielle Transaktionen wie Barabhebungen, Überweisungen, Lastschriften die Zustimmung des verfügungsberechtigten Partners. Beim Oder-Konto sind beide Partner in vollem Umfang berechtigt, über das Konto zu verfügen und alle Angelegenheiten, die mit der Kontoführung in Zusammenhang stehen, eigenverantwortlich zu erledigen. Hier kommt auch der eigentliche Sinn eines Gemeinschaftskontos zum Tragen. Das Oder-Konto setzt natürlich ein gewisses Maß an Vertrauen voraus, besonders dann, wenn die Einkommen der Partner auf diesem Konto verwaltet werden.

Gemeinsames Konto eröffnen

Um ein kostenloses Gemeinschaftskonto zu eröffnen, ist zunächst der Vergleich der Angebote sinnvoll. Kriterien, die es zu vergleich gilt, sind: kostenlose Kontoführung, Mindestgeldeingang, ec-/maestro Karte ohne Zusatzkosten für beide Partner, evtl. Kreditkarten ohne Grundgebühr, Barabhebungsgebühren im Ausland, Dispozins. Erst, wenn alle diese Punkte stimmig sind, sollte das Gemeinschaftskonto eröffnet werden. Beide Partner stellen den Kontoantrag gemeinsam, das kann online bei Direktbanken oder aber in einer Bankfiliale erfolgen. Auf der jeweiligen Bankenseite im Internet kann der Antrag direkt online ausgefüllt und anschließend ausgedruckt werden. Mit beiden Unterschriften und evtl. erforderlichen Nachweisen versehen, wird er an die Bank gesandt. Eine Kontoeröffnung über das Internet setzt zudem noch eine Identifizierung der Antragsteller durch das Postident-Verfahren voraus.

Foto: © Yuri Arcurs – Fotolia.com