Kostenlos Geld abheben in Irland

Kostenlos Geld abheben in IrlandGeld abheben in Irland – diese Frage stellt sich jedem Irland-Reisenden. Völlig unerheblich, ob man auf den Spuren von James Joyce wandelt, die grüne Insel mit dem Fahrrad erkundet oder ein Semester dort studiert, irgendwann benötigt man Bargeld.

Der Weg an den nächsten Automaten, ausgestattet mit der EC-Karte, kann jedoch teuer werden. Irland ist Mitglied der Eurozone. Man kann demzufolge in jedem Geschäft oder Restaurant ohne Kosten mit der EC-Karte bezahlen, am Geldautomaten fallen beim Geld abheben in Irland jedoch Gebühren an. Diese Gebühren belasten das Girokonto mit einem Betrag zwischen fünf und zehn Euro. Besser gestellt ist, wer außer der EC-Karte noch über eine Kreditkarte verfügt. Einige Kreditkarten bieten den Vorteil, dass man mit ihnen weltweit kostenlose Barabhebungen vornehmen kann. Die Anzahl der kostenlosen Verfügungen ist jedoch manchmal limitiert. Welche Kreditkarte welche Konditionen bietet, sieht man am besten bei einem Girokontovergleich.

Gebührenfrei Bargeld abheben in Dublin, Belfast und ganz Irland

Einige Banken bieten kostenlose Visa- oder Mastercard-Karten an, mit denen man weltweit also auch kostenlos in Irland Geld abheben kann. Einen Vergleich dieser Banken finden Sie auf unserer Übersichtsseite.
Zum Vergleich

Kostenlose Girokonten haben die Nase vorne

Bei einem Girokontovergleich fällt sofort auf, dass es zahlreiche Anbieter gibt, die nicht nur das Girokonto ohne Gebühren anbieten, sondern darüber hinaus auch noch die Kreditkarte kostenlos zur Verfügung stellen. Bei dieser Übersicht tritt die Frage, wie Geld abheben in Irland, in den Hintergrund. Interessanter wird die Überlegung, die Bank zu wechseln. Die jährlichen Gebühren, die die Banken vor Ort für Kontoführung und Kreditkarte erheben, würden schnell einen Kurztrip finanzieren. Bei der Auswahl der Kreditkarten ist es jedoch wichtig zu beachten, dass die Anzahl der weltweiten kostenlosen Barabhebungen bei den meisten Anbietern limitiert ist. In Europa sind die Restriktionen jedoch gelockerter. Wer also viel im außereuropäischen Ausland unterwegs ist, wird eine andere Bankverbindung wählen, als jemand, der den Kontinent fast nie verlässt. Geld abheben in Irland und die Bank wechseln – das hatte auf den ersten Blick so gar nichts gemein.